Entsorgungstermine

Information zur Durchführung der
Fäkalschlammentsorgung im Entsorgungsgebiet des AZV Unstrut-Finne

Dem Abwasserzweckverband Unstrut-Finne (AZV Unstrut-Finne) obliegt die Fäkalschlammentsorgung aus Kläranlagen und Versickerungsanlagen, Fäkalwasser aus abflusslosen Gruben im Verbandsgebiet

Entsorgungsunternehmen

In Erfüllung dieser Aufgabe beauftragte der AZV Unstrut-Finne für den Zeitraum 01.04.2018 bis 31.03.2019 das Unternehmen:

Rohr-Service-Arndt e. K. aus Sangerhausen
(Tel.: 03464 / 579144)

Tourenplan

Gemeinde/StadtEntsorgungstermin
Allerstedtbedarfsgerecht
Altenroda01.06.-30.06.2018
Bad Bibrabedarfsgerecht
Bergwinkelbedarfsgerecht
Birkigt01.06-30.06.2018
Borgaubedarfsgerecht
Bucha01.06-30.06.2018
Burkersrodabedarfsgerecht
Dietrichsrodabedarfsgerecht
Dorndorfbedarfsgerecht
Golzenbedarfsgerecht
Grockstädtbedarfsgerecht
Hermannseckbedarfsgerecht
Hirschrodabedarfsgerecht
Jüdendorfbedarfsgerecht
Kahlwinkel01.07.-31.07.2018
Kalbitzbedarfsgerecht
Kalzendorfbedarfsgerecht
Kirchscheidungenbedarfsgerecht
Landgrafroda01.08.-31.08.2018
Lauchabedarfsgerecht
Liederstädtbedarfsgerecht
Marienrodabedarfsgerecht
Memlebenbedarfsgerecht
Nebrabedarfsgerecht
Plößnitzbedarfsgerecht
Pretitzbedarfsgerecht
Reinsdorfbedarfsgerecht
Saubach01.07.-31.07.2018
SaubachEndabfuhren nach Bedarf
Schmonbedarfsgerecht
Steigrabedarfsgerecht
Steinbachbedarfsgerecht
Steinburgbedarfsgerecht
Thalwinkelbedarfsgerecht
Tröbsdorfbedarfsgerecht
Vitzenburgbedarfsgerecht
Wangenbedarfsgerecht
Wallrodabedarfsgerecht
Wendelsteinbedarfsgerecht
Wetzendorfbedarfsgerecht
Wippach01.08.-31.08.2018
Wohlmirstedtbedarfsgerecht
Zeisdorfbedarfsgerecht
Ziegelrodabedarfsgerecht
Zingstbedarfsgerecht

Die Erhebung der Entsorgungskosten erfolgt aufgrund der Satzung über die Erhebung von Gebühren für die dezentrale (mobile) Schmutzwasserentsorgung für das gesamte Gebiet des Abwasserzweckverbandes Unstrut-Finne -dezentrale (mobile) Gebührensatzung- vom 14.12.2010, veröffentlicht im Wochenspiegel Naumburg/Nebra und Umgebung sowie im Wochenspiegel Merseburg/Querfurt und Umgebung am 29.12.2010, der 1. Änderungssatzung vom 22.05.2012 in der derzeit geltenden Fassung. Die Satzung kann bei Bedarf in unserem Haus eingesehen oder im Internet auf der Seite Schmutzwassergebührensatzung nachgelesen werden.

Eine bedarfsgerechte Entleerung trifft bei abflusslosen Sammelgruben zu, wenn der entsprechende Füllstand erreicht ist. Bei vollbiologischen Kleinkläranlagen bedeutet bedarfsgerecht gemäß den Wartungsvorschriften der betriebenen Anlage, wenn bei der vorgenommenen Wartung eine Entleerung vorgeschrieben wird. Der Termin für die bedarfsgerechte Entleerung ist selbstständig mit dem oben genannten Entsorgungsunternehmen zu vereinbaren.

Wir bitten dem Entsorgungsunternehmen freien Zugang zu Ihren Entwässerungsanlagen zu gewährleisten. Hierdurch unterstützen Sie einen reibungslosen Ablauf. Sollten Sie zum vorgesehenen Entsorgungstermin abwesend sein, so bitten wir Sie, sich mit uns bzw. dem Entsorgungsunternehmen in Verbindung zu setzen, damit ein alternativer Termin vereinbart werden kann.

Als Nachweis der regelmäßigen Entsorgung wird Ihnen ein Lieferschein im Durchschlag übergeben, aus dem u.a. die entsorgte Menge hervorgeht. Der Lieferschein ist vom jeweiligen Grundstückseigentümer zu unterschreiben und gilt als Abrechnungsbasis der entsorgten Fäkalschlamm- bzw. Fäkalwassermengen.

Sollten Sie weitergehende Fragen zur Durchführung der regelmäßigen Fäkalschlammentsorgung haben, so stehen unsere Mitarbeiter unter der Telefonnummer 034461 / 35461 gerne zur Verfügung.

Hinweis: Für Grundstücke die in diesem Jahr von einer Baumaßnahme (zentrale Erschließung) betroffen sind, gilt dieser Tourenplan nicht. Diese Grundstücke haben nach Herstellung des zentralen Anschlusses nur die Endabfuhr vorzunehmen und den Termin dafür selbstständig mit dem oben genannten Entsorgungsunternehmen zu vereinbaren.

Ihr Abwasserzweckverband Unstrut-Finne
Geschäftsführung